Sadistische Herrin

Femdom Sado Maso Herrin

Sadistisch und brutal quält die Goddess ihr Sklaven Couple. Unter anderem dienen die beiden mickrigen Loser als Fußsklaven und menschliche Aschenbecher. Zur Belohnung bekommen sie Natursekt und zur Strafe harte Peitschenhiebe. Wie Hündchen liegen die beiden an der Kette und müssen sich dominieren und demütigen lassen. Ab und zu bekommen sie auch ein paar Dominaküsse, doch auch die müssen sich die beiden erst verdienen. Entkommen kann das Sklaven Couple nicht, denn sie sind zu süchtig nach der Aufmerksamkeit ihrer Goddess.


Genau so werden menschliche Aschenbecher abgerichtet. Man sperrt sie nackt in einen Käfig, fixiert den Kopf und holt sich eine Freundin an seine Seite. Die beiden Herrinnen rauchen eine Zigarette und schnippen die Asche in sein Losermaul, dann bekommt er mit den brennenden Kippen eine CBT und schließlich muss er die Kippen fressen. Es versteht sich von selbst, dass die beiden Herrinnen ihm in sein Losermaul spucken, damit er besser den Müll schlucken kann. Das Geschrei des Losers ignorieren sie.


So sieht es aus, wenn deine Fußherrin dich dominiert und erniedrigt. Auf deinen Knien betest du die göttlichen Füße an und wirst erst die Sneakers, dann die Nylons und schließlich die nackten, verschwitzten Füße lecken. Ab und zu bekommst du auch einige Tritte, um dir Demut bei zu bringen. Deine Sucht und deine Geilheit sind dein Verhängnis, denn die Herrin spielt mit dir und verpasst dir einen Brainfuck. Wenn du alles richtig machst, dann darfst du der persönliche Fußsklave deiner Herrin werden.


Geile Lederstiefel lecken zu dürfen, ist für Stiefelanbeter einfach herrlich, aber wenn die sexy Herrin die heißen Stiefel auch noch veredelt, dann fühlt sich so ein kleiner Sklave wie im Himmel. Näher kann ein Loser seiner Herrin nicht kommen. Für diese Ehre lässt sich der Loser erniedrigen und dominieren. Nach seiner Sklavenerziehung ist er nicht nur ein guter Stiefelanbeter, er ist auch gerne der persönliche Spucknapf für seine Herrin. Für einen Dominakuss tut der Loser einfach alles, denn jeder Tropfen ist wertvoll.


Weil die Mistress etwas Langeweile hat, benutzt sie ihren menschlichen Fußabtreter für ein grausames CBT und lässt ihn abspritzen. Dann muss er seine eigene Fickausbeute fressen und von den sexy High Heels seiner Mistress lecken. Für das CBT hat sie den Schwanz des Losers durch eine Schwanzbox gesteckt, um ihn zu melken. Der Loser ist leider zu schwach für die Folter, doch die Mistress hört nicht auf, ihn zu quälen, denn sie will nicht auf ihren Spaß verzichten, Sklaven zu foltern.


Drei sexy Ladys sitzen auf dem Balkon und rauchen eine Zigarette und benutzen einen Sklaven als menschlichen Aschenbecher. Damit er besser die Asche schlucken kann, spucken die Ladys abwechselnd in sein weit geöffnetes Maul. Der Rotz wird ihm helfen, die Kippen zu schlucken. Diese Erniedrigung hat er sich verdient und die Ladys haben ihren Spaß dabei. Es ist für den Loser eine große Ehre, als Aschenbecher und Spucknapf den Ladys dienen zu dürfen. So hat der wertlose Loser eine Aufgabe.


Zwei wundervolle Ladys wollen ihren armseligen Sklaven testen und geben ihm ein doppeltes Facesitting mit einer harten Atemkontrolle. Eine sexy Herrin sitzt auf seinem Gesicht und die zweite sexy Herrin sitzt auf seinem Bauch, dann wechseln sie sich ab. Das doppelte Gewicht lässt ihn fast ersticken. Weil der Loser stöhnt und nach Atem ringt, wackeln die Ladys auf ihm herum und pressen ihre geilen Ärsche noch fester auf sein Gesicht. Natürlich lachen die Ladys den Loser bei der doppelten Domination aus und verspotten ihn.


Nicht jeder Loser eignet sich als Boxtrainer aber sehr gut als Boxsack, das haben die vier wundervollen Ladys herausgefunden. Mit und ohne Boxhandschuhe boxen die Ladys seinen dicken Bauch. Abwechselnd und auch gleichzeitig punchen sie den Schwächling. Weil die Session so geil ist, fangen sie auch an zu kicken und gehen vom Boxtraining zu einem Kickboxtraining über. Seine Fluchtversuche sind sehr mickrig, man könnte meinen, dass er die Gruppendomination liebt. Die Ladys beenden erst ihre Session, wenn der matschige Boxsack bewusstlos am Boden liegt.


Sich für eine Party zurechtzumachen und dabei einen Fußsklaven als menschlichen Hocker zu benutzen, um ihn zu bestrafen, ist einfach geil. Die Goddess lässt ihn die Nylonfüße inhalieren und anschließend die High Heels sauber lecken. Für die Zeit ihrer Abwesenheit bekommt der Loser die verschwitzten Socken zum inhalieren und muss liegen bleiben, bis die Herrin Zephy Divine wieder zurückkommt. Dann wird er wieder die High Heels und die verschwitzten Füße sauber lecken. Die Goddess weiß, wie man Sklaven dominiert und demütigt.


Endlich ist es wieder so weit, du dauergeiler Wichser bekommst heute deine Wichsanweisung, doch du wirst auch der CEI folgen, denn du weißt, als Wichssklave unterliegst du den Instruktionen von Herrin Lady Despina und hast zu gehorchen. Bei deinem Ekeltraining hast du doch gelernt, dass du dein Sperma schlucken musst. Du musst wichsen, dann musst du auch schlucken, also auf die Knie und empfange die göttlichen Worte deiner Herrin, du kannst es doch kaum noch erwarten, deine Ficksahne loszuwerden und zu fressen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive