Sadistische Herrin

Femdom Sado Maso Herrin

Alle Artikel, die mit "Ohrfeigen" markiert sind

Mistress Luciana und Dominatrix Dinah toben sich in ihrem Folterkeller mal so richtig aus. Denn der Dummkopf, den sie hier unten festhalten, hat sich seine Strafe redlich verdient. Daher sind die beiden Sadistinnen nicht wirklich zimperlich und gehen beherzt zu Werke. Knallhart klatschen ihre Backpfeifen in des Sklaven Gesicht. Wieder und immer wieder, so dass der Kopf des Nichtsnutz bald haltlos nach recht und nach links taumelt. Zum Abschluss dieser knallharten Ohrfeigen-Orgie wird der Dummkopf auch noch bespuckt!


Mistress Jardena ist eine junge Herrin, die ganz genau weiß, was sie will. Denn Arroganz und der Wunsch, Männern Schmerzen zu bereiten, liegen ihr im Blut. Daher hat der maskierte Sklave unter ihrer Obhut einiges zu erleiden. Angefangen bei klatschenden Hieben mit der Peitsche bis hin zu Tritten in sein gequältes Gemächt. Denn seine Schmerzen und Zuckungen sind das Elixier ihrer Lust. Je heftiger Sklave zittert und stöhnt, desto mehr kommt Mistress Jardena in Fahrt. Schau gleich mal rein und wähne dich, wenn du selbst maso bist, an des Sklaven Platz!


Prügelorgie mit Lady Betty. Die nimmt in diesem Clip ein Ohrfeigengesicht hart ran. Dabei schlägt sie dem Loser beherzt und in einem wilden Stakkato in die blöde Visage ... ein Fest für alle, die auf eine harte weibliche Hand stehen. Denn die Lady ist nicht zimperlich und lebt ihre sadistischen Neigungen ungehemmt aus. Hält der Dummkopf durch oder fließen gleich die Tränen, während sein Kopf ob der Backpfeifen haltlos hin und her taumelt?


Ungehorsame Sklaven bekommen bei Herrin Stephanie grausame Strafen wie etwa ein Facesitting, Ohrfeigen, Tritte und Arschstrafen. Die Herrin fesselt die Beine des Losers und setzt sich mit ihrem gesamten Gewicht auf sein Gesicht, bis er willenlos und erschöpft ist, doch damit enden die Strafen noch lange nicht. Die Herrin wird den unwürdigen Sklaven so lange quälen, bis er richtig erzogen ist. Die Sklavenerziehung erlaubt der Herrin Stephanie alles zu tun, was immer sie möchte, um den Wurm ausgiebig zu foltern.


Langsam geht der Tag zu Ende. Und nicht nur der! Mit dem Opfer geht es auch immer weiter bergab. Nach mehreren Stunden Prügel und Folter war er nicht mehr als ein Dummy. Als er diesen Status dann auch noch aufgab, wurde er wirklich zum psychischen Wrack. Er war gebrochen. Er torkelte nur noch, übersät mit Striemen der stundenlangen Folter. Er fiel im Minutentakt einfach nur noch aufs Maul und bettelte durch sein Sklavenmaul erbärmlich um Gnade. Als ich dann noch die Nadeln rausholte, brach er komplett zusammen.


Jessica Wood fügt ihrem Sklaven mit brutalem trampeln enorme Schmerzen zu. Er leidet regelrecht, wie es sich für einen Sklaven seiner Zunft gehört. In ihren schwarzen, hohen Stiefeln trampelt sie auf seinem Oberkörper und seinem Gesicht herum. Zudem gibt es hier und da noch ein paar schmerzvolle Tritte und Ohrfeigen. Sie gönnt ihm keine Pause, auch als sie kurz geht und ihn alleine lässt, überkommt sie wieder die Lust nach mehr und wieder muss ihr Sklave die Schmerzen unter ihren Sohlen aushalten.


Schau dir an, wie Lady Medusa mit ersichtlichem Spass Ohrfeigen an ihren Sklaven verteilt. Sie genießt jeden ihrer Schläge. Nicht nur sie hat etwas von den permanenten Schläge. Sondern der Sklave auch. Nämlich eine gehörige Portion Kopfschmerzen. Auch als er versucht, seinen Kopf zu schützen, hat Lady Medusa die passende Antwort für ihn parat. Die Rechnung hat er wohl ohne seine Herrin gemacht.


Fast ohne Pause klatschen die Handflächen von Madame Marissa in dein dämliches Gesicht. Jeder Schlag fühlt sich härter an als der letzte, deine Wangen werden rot, Tränen laufen dir aus deinen Augen. An deinem Halsband festgebunden, zerrt dich die sexy Herrin über den Teppichboden. Du erbärmliche Sau sollst dein Maul öffnen, denn Madame Marissa rotzt dir ihre Spucke hinein. Schlucke brav alles herunter, sonst klatscht es. Zum Schluss darfst du ihre hübschen Schuhe küssen.


Zusammen mit Lady Grace setzt Herrin Blackdiamoond zum Paukenschlag an - und zwar auf dem Gesicht des Sklaven! Das ist ihre liebste Melodie, und es macht den sadistischen Herrinnen einen Heidenspaß, dem Sklaven einen gesunden, roten Teint ins Gesicht zu prügeln. Der andere Sklave wartet bereits unterwürfig auf seine Verdammnis. Wahrscheinlich wird er aber genau so zusammenbrechen wie eine heulende Sissy, wie sein neuer Sklaven-Kollege! Es klatscht so hart, dass der Schall von den Wänden abprallt, haha!


Herrin Lisa ist heute mal wieder zu Besuch um die beiden Sklaven zu erziehen! Sie können sich nicht wehren und so bekommen sie harte Ohrfeigen und auch immer wieder ihren geilen Arsch zu spüren! Heute ha sie nämlich richtig Lust auf Fullweight Facesiting und das nutzt sie natürlich auch sofort aus! Di Sklaven müssen ihren Aufforderungen Folge leisten und dann werden sie auch noch von ihr markiert! Sie rotzt ihnen direkt ins Maul!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive